Presse

14.1.2021

sennder schließt Series D Finanzierungsrunde in Höhe von US$ 160 Millionen ab und treibt Digitalisierung der europäischen Logistik-Industrie und Expansion in neue Märkte weiter voran

sennder schließt Series D Finanzierungsrunde in Höhe von US$ 160 Millionen ab und treibt Digitalisierung der europäischen Logistik-Industrie und Expansion in neue Märkte weiter voran
  • sennder, Europas führende digitale Spedition, übersteigt nach Series D Finanzierung eine Bewertung von über US$ 1 Milliarde und zählt somit zu den wertvollsten europäischen Start-ups

  • US$ 100 Millionen werden für den Ausbau von sennder’s Technologie aufgewendet

  • Das weitere Kapital fließt in die rapide Expansion in neue europäische Märkte mit dem Fokus auf strategische Partnerschaften

BERLIN, 14. Januar 2021 – Europas führende digitale Spedition, sennder, hat seine Series D Finanzierungsrunde abgeschlossen und erhält ein Investitionsvolumen in Höhe von US$ 160 Millionen. Die Finanzierungsrunde wird von neuen Investoren angeführt, sennder übertrifft damit eine Bewertung von über US$ 1 Milliarde.. Alle bestehenden Investoren unterstützen sennder auch weiterhin und bekräftigen damit ihr Vertrauen in das Geschäftsmodell und Ausrichtung des Unternehmens. Darunter sind führende Europäische Wagniskapitalgeber wie Accel, Lakestar, HV Capital, Project A und Scania. sennder hat bisher mehr als US$ 260 Millionen an Finanzierung erhalten.

Seit der Gründung im Jahr 2015 durch David Nothacker, Julius Köhler und Nicolaus Schefenacker ist das Berliner Unternehmen bemerkenswert gewachsen. sennder konnte seine Mitarbeiterzahl auf mehr als 800 Talente in den sieben internationalen Standorten erhöhen. In diesem Jahr wird sennder mehr als eine Millionen FTL-Ladungen abwickeln und somit seine Position als Europas‘ führender Digitalspediteur weiter ausbauen.

Durch seine in-house entwickelte Technologie verbindet sennder gewerbliche Verlader direkt mit Spediteuren. Dies sorgt sowohl bei Spediteuren als auch bei gewerblichen Verladern für mehr Transparenz und Effizienz. sennder setzt sich dafür ein, die Logistikbranche fit für eine nachhaltige Zukunft zu machen; durch die Nutzung von Daten zur Optimierung der Routeneffizienz reduziert sennder die Umweltbelastung durch den Straßengüterverkehr und senkt gleichzeitig Transportkosten.

Der europäische Logistik- und Frachtsektor hat eine Marktgröße von mehr als US$ 427 Milliarden. Um dieses Marktpotenzial voll auszuschöpfen, plant sennder US$ 100 Millionen der Series- D Finanzierung in das Wachstum und die Weiterentwicklung seiner Technologie zu investieren. Das 200-köpfige Tech-Team soll so vergrößert werden und die Forschung und Entwicklung im Bereich der Automatisierung, Digitalisierung, Optimierung und Dekarbonisierung des Straßengüterverkehrs vorantreiben. Weitere Mittel werden in die Expansion in weitere europäische Märkte fließen. sennder will sich weiterhin darauf konzentrieren, die erfolgreiche strategische Partnerschaft mit Poste Italiane zu replizieren. Durch das Joint Venture hat sennder der italienischen Post ein Ersparnis von mehr als 6% der jährlichen Ausgaben in Höhe von EUR 100 Millionen ermöglicht. Die erfolgreichen strategischen Partnerschaften mit Scania und Siemens wird sennder weiter intensivieren und fortsetzen.

sennder erbringt bereits Transportdienstleistungen für 10 der im deutschen DAX 30 und 11 der im EuroStoxx 50 gelisteten Unternehmen. sennder it so optimal positioniert, um kleinere und mittlere Speditionsunternehmen mit etablierten Verladern zu verbinden und ihnen Zugang zu FTL-Ladungen zu verschaffen.

David Nothacker, CEO und Mitbegründer von sennder, sagte: "Ich bin sehr stolz darauf, dass die Mission und Vision von sennder nun Wirklichkeit geworden ist. Wir sind inzwischen ein etablierter Branchenplayer und auf Augenhöhe mit traditionellen Unternehmen im Logistiksektor. Dabei sind wir unserem Gründergeist treu geblieben und tragen als datengetriebenes Unternehmen dazu bei, die Logistikbranche fit für eine nachhaltige Zukunft zu machen; wir sorgen für Transparenz, Flexibilität und Effizienz in der Warendistribution. Die COVID-19 Pandemie hat die Wichtigkeit und Bedeutung einer digitalisierten Logistikindustrie aufgezeigt. Unsere Kunden konnten im Jahr 2020 mit unserer Hilfe in einem herausfordernden Umfeld die Profitabilität ihrer Margen um bis zu 80% erhöhen. Wir sind bestens positioniert, um die Digitalisierung der Branche entscheidend voranzutreiben und mitzugestalten. Davon profitieren gewerbliche Verlader und Spediteure gleichermaßen."

Die Series D Finanzierung wurde nach einem Jahr signifikanten Wachstums für sennder abgeschlossen. Im Jahr 2020 hat das Unternehmen zwei entscheidende Transaktionen durchgeführt: Auf die Fusion mit dem französischen Wettbewerber Everoad im Juni 2020, folgte im September die Übernahme des europäischen Frachtgeschäftes von Uber Freight.

Sonali De Rycker, Partner bei Accel, sagt: "Es ist immer fantastisch, wenn ein Portfoliounternehmen einen so bedeutenden Meilenstein erreicht. Herzlichen Glückwunsch an das gesamte sennder-Team. Durch die Revolutionierung der Frachtindustrie in einem noch nie dagewesenen Tempo, ist sennder schnell zu einem der spannendsten Unternehmen Europas avanciert. 2020 hat den Wert hervorgehoben, den sennders‘ innovatives digitales Angebot für die Frachtindustrie bringt. Auch 2021 wird ein aufregendes Jahr für das Unternehmen werden. Wir freuen uns darauf, sennder dabei zu unterstützen, sein Wachstum in ganz Europa weiter zu beschleunigen."

Christoph Schuh, Investment Partner bei Lakestar, sagt: "Vor gerade einmal 18 Monaten haben wir das Series C Fundraising von sennder angeführt. Seitdem hat sennder erfolgreich bewiesen, dass es in der Lage ist, das Geschäft organisch und durch M&A Aktivitäten massiv auszubauen. Wir freuen uns, dass sennder nun als führender paneuropäischer digitaler Spediteur positioniert ist. Gerade in diesen außergewöhnlichen Zeiten zeigt sennder, wie wichtig die Digitalisierung für die Logistikbranche ist und ebnet den Weg in eine effiziente Zukunft. Wir glauben fest an das Führungsteam und werden den Erfolgsweg von sennder weiter begleiten."

J.P. Morgan Securities plc war der Placement Agent für sennders’ Series D Finanzierung.

Über sennder

sennder wurde 2015 von David Nothacker, Julius Köhler und Nicolaus Schefenacker gegründet und ist heute der führende digitale europäische Spediteur, der gewerbliche Verladern Zugang zu unserer vernetzten Flotte von Tausenden von LKWs bietet. In einer traditionellen Branche bewegt sich sennder schnell und konzentriert sich auf die Digitalisierung und Automatisierung aller Prozesse in der Straßenlogistik. Mit einem über 800 Mitarbeiter starken Team verwaltet sennder über 10.000 LKWs in ganz Europa. Durch den Einsatz seiner firmeneigenen Technologie baut sennder ein Ökosystem auf, das die Branche mit einem neuen Maß an Transparenz, Effizienz und Flexibilität ins 21. Jahrhundert führt. sennder wird von führenden europäischen Investoren unterstützt, darunter Accel, Lakestar, HV Capital, Project A, Next47, Scania Growth Capital, Earlybird und Perpetual. Darüber hinaus hat sich sennder mit den Branchenführern Scania und Siemens usammengeschlossen, um Innovation und modernste Angebote zu gewährleisten.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere website oder unser LinkedIn.